Ostern

„Christus spricht: Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle.” (Offb 1, 18)

Liebe Schwestern und Brüder, liebe Gäste!

Der HERR ist AUFERSTANDEN – er ist wahrhaftig auferstanden. Halleluja!
Wir rufen diese Worte gerade in diesen Monaten hinaus in die Welt, weil die Welt ohne sie nicht auskommt. Wir wollen Ostern feiern aus vollem Munde und mit ganzer Seele.
Mit dem Aufgang der Sonne läuft der Jubelruf der Christenheit um die Welt. Jesus Christus lebt. Gott erweist seine Macht, die stärker ist als der Tod.

Unter sehr strengen Hygiene- & Sicherheitsvorschriften dürfen wir als evangelische Kirchengemeinde trotz des harten Lockdowns weiter Gottesdienste feiern, zu denen wir Sie in unserer Kirche sehr herzlich begrüßen wollen.
Dass dies weiterhin möglich ist, soll keine Selbstverständlichkeit sein und wir danken Gott dafür.
So lasst uns weiterhin mit viel Abstand beten und Gott Dank sagen.

Zu Ostern gehören Worte des 118. Psalms:
Der Herr ist meine Macht und mein Psalm und ist mein Heil.
Man singt mit Freuden vom Sieg in den Hütten der Gerechten: Die Rechte des Herrn behält den Sieg!
Die Rechte des Herrn ist erhöht; die Rechte des Herrn behält den Sieg!
Ich werde nicht sterben, sondern leben und des Herrn Werke verkündigen.
Der Herr züchtigt mich schwer; aber er gibt mich dem Tode nicht preis.
Tut mir auf die Tore der Gerechtigkeit, dass ich durch sie einziehe und dem Herrn danke.
Das ist das Tor des Herrn; die Gerechten werden dort einziehen.
Ich danke dir, dass du mich erhört hast und hast mir geholfen.
Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, ist zum Eckstein geworden.
Das ist vom Herrn geschehen und ist ein Wunder vor unsern Augen.
Dies ist der Tag, den der Herr macht; lasst uns freuen und fröhlich an ihm sein.


Bleiben Sie gesund und behütet!

Nächster Gottesdienst